· 

Hochzeit trotz Corona-Virus? 7 Tipps zu mehr Planungssicherheit!

 

Es gibt gefühlt nur noch ein Thema in den Nachrichten zurzeit, an dem wirklich keiner mehr vorbeikommt: Das Corona- Virus. Eine Veranstaltung nach der anderen muss darunter leiden und wird abgesagt, aber was ist mit der eigenen Hochzeit? Darf die noch stattfinden und was muss ich beachten? In dem Blogartikel versuche ich ein paar Fragen dies bezüglich zu klären und Tipps zu geben, für die perfekte Hochzeit trotz Corona.

 

ACHTUNG: Hier haben wir dir noch eine Übersicht zusammengestellt in welchen Bundesländern eine Hochzeit im Moment noch erlaubt ist - klick hier!

 

Hier unsere 7 Tipps für deine Planungssicherheit

 

 

 

Tipp 1: Die Location

 

Am wichtigsten ist erstmals nachzufragen bei dem Veranstalter, ob er die eingeladene Gästeanzahl genehmigt. Zudem muss beachtet werden, dass manche Gemeinden den Gottesdienst, inklusive Trauungen auf eine bestimmte Gästezahl beschränken.

 Zusätzlich ist bei der Wahl der Location besonders zu berücksichtigen, dass sie groß genug ist, damit eure Gäste sich gut verteilen und nicht zu auf engstem Raum beisammensitzen. Ebenfalls sollte geprüft werden, ob du und deine Gäste die einzigen sind, die an diesem Tag die Location nutzen, oder ob an dem Veranstaltungsort noch andere Feiern gleichzeitig sind.

Es ist zudem keine unangebrachte Frage, den Veranstalter zu bitten, den Festsaal gründlich zu reinigen und eventuell zu desinfizieren. Falls die Location sich in einem Bereich mit vielen Corona-Fällen befindet, also die Zahl der infizierten Personen überdurchschnittlich hoch ist, wäre es zudem eine Überlegung wert, auf eine alternative Location außerhalb dieses Kreises umzusteigen (Falls dort noch Termine verfügbar sind).

 

Outdoor- Locations haben meist einen geringeren Risikofaktor und oftmals dürfen dort mehr Personen teilnehmen, also wäre bei gutem Wetter ebenfalls der Umstieg von Indoor auf Outdoor möglich.

 

Corona Virus COVID 19 Hochzeit Wedding
Hat deine Location einen Outdoorbereich? Kläre ab ob du den bei gutem Wetter nutzen kannst, um das Areal zu vergrößern.

 

Tipp 2: Ausfalltermin

 

Solltet ihr euch entscheiden, dass ihr die Hochzeit lieber absagen möchtet - aufgrund von fehlender Location oder einem tatsächlichen Krankheitsfall (hoffentlich nicht) - dann haltet euch auf jeden Fall schon mal einen späteren Ersatztermin frei. Am besten informiert ihr eure Gäste direkt über den eventuellen Termin und legt diesen auf jeden Fall etwas später im Jahr, da die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Lage bis dahin beruhigt hat relativ hoch ist.

 

Eine andere Überlegung wäre, den Hochzeitstermin um genau ein Jahr zu verschieben, zu der Zeit ist eure Traum Location und sonstige gebuchte Dienstleister häufig noch verfügbar und man könnte mit dem Vermieter eventuell einen Vertrag aushandeln, bei dem die Anzahlung für die Location zumindest nicht komplett verloren geht.

 

 

 

Tipp 3: Jahreszeit

 

Wie eben schon erwähnt, vermeidet die aktuelle Jahreszeit und konzentriert euch lieber auf die Sommermonate.  Grade in den Wintermonaten ist zumindest die Grippewelle am stärksten (verschiedene Mediziner vermuten dies auch für die Coronawelle), in Richtung Sommer sinkt die Infektionswahrscheinlichkeit. Also wenn ihr eure Hochzeit für März bis Mai geplant habt, dann beachtet dringend alle Punkte in diesem Blog!

 

Im Sommer ist auch häufig das Wetter viel schöner, was die Nutzung von Outdoor Locations begünstigt, welche wie bereits erwähnt risikoärmer sind.

 

 

 

Tipp 4: Versicherung

 

Viele Versicherer in Deutschland bieten mittlerweile sogenannte Hochzeitsversicherungen an. Diese beinhalten meist, dass die Versicherungen alle Kosten in Höhe der festgelegenen Versicherungssumme übernimmt, falls ein Krankheitsfall auftreten sollte. Zusätzlich dazu auch die auf euch zukommenden Stornokosten, falls ihr eure Feier wirklich absagen müsst. Eine Hochzeitsversicherung kann man sich also in etwa, wie eine Reiserücktrittsversicherung vorstellen. Wollt ihr euern schönsten Tag im Leben dann an einem späteren Zeitpunkt nachholen, tragt ihr die Kosten nicht doppelt, sondern könnt ganz entspannt, ohne finanzielle Sorgen an die Sache rangehen. Solltet ihr also eure Hochzeit grade planen, oder in diesem Jahr heiraten, ist eine Hochzeitsversicherung dringendst zu empfehlen. Welcher Anbieter da für euch in Frage kommt müsst ihr den aktuellen Angeboten entnehmen.

 

 

 

Tipp 5: Stornokosten

 

Bei Absage eurer Hochzeit entstehen Stornokosten, diese sind eine Absicherung für den Veranstalter und Dienstleister, dass er auch bei Absage eures Events einen festgelegten Prozentsatz der Gesamtkosten erhält. Hier ist zu beachten, dies gilt nicht nur für den Veranstalter der Location, sondern je nach dem, was ihr für eure Hochzeit gebucht habt, auch für den Caterer, den Hochzeitsfotograf, Musiker, Showacts und vieles mehr. Deshalb informiert euch vorher, ob Stornokosten bei eventueller Absage anfallen und wenn ja, wie hoch diese sind. Zusätzlich könnt ihr um dies zu umgehen, wie oben genannt, eine Hochzeitsversicherung abschließen.

 

 

 

Tipp 6: Die Gäste

 

Das Wohl der Gäste hat am schönsten Tag des Lebens natürlich höchste Priorität, weshalb es gilt, sie zu schützen. Der Schutz beginnt schon bei der Einladung der Gäste. Informiert euch dringend über den Gesundheitszustand jedes Einzelnen, um vor allem die älteren Gäste mit akuten oder chronischen Krankheiten auf eurer Hochzeit zu schützen. Außerdem ist es umso wichtiger, dass keiner der Anwesenden sich zuvor in einem Krisengebiet (aktuell China, Norditalien,...) aufgehalten hat und dadurch eine höhere Wahrscheinlichkeit besitzt, den Corona- Virus in sich zu tragen.

 

Selbstverständlich wünsche ich euch, dass alle eure Liebsten wohl auf und gesund sind, falls nicht, geht aber kein Risiko ein und bittet sie von der Feier fern zu bleiben oder falls dass für euch keine Option ist, müsst ihr das Event verschieben.

Zudem gelten natürlich weiterhin die typischen Hygieneregeln, wie ordentlich Hände waschen, worauf du bei deiner Hochzeit ebenfalls freundlich hinweisen kannst. 

 

Wenn du trotzdem noch Bedenken hast, zögere nicht und stelle beispielsweise ein Handdesinfektionsgel neben das Buffet.

 

 

 

Tipp 7: Genehmigung

 

In manchen Gemeinden ist es schon üblich, dass man eine Genehmigung für eine Veranstaltung mit einer gewissen Besucherzahl benötigt. Dies ist allerdings von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich und teilweise sogar von Gemeinde zu Gemeinde. Also informiert euch vorher bei der zuständigen Gemeinde, ob eine solche Genehmigung für euer Fest notwendig ist. Macht dies am besten rechtzeitig, da eine Genehmigung durchaus etwas dauern kann.

 

 

------------------------------------------------------------------------------------

 

Abschließend wünsche ich natürlich allen, dass eure Hochzeit wie geplant stattfinden kann, ganz ohne Corona Zwischenfällen oder sonstigen Komplikationen.

 

Trotzdem dürfen wir nicht vergessen, dass der Virus für die meisten von uns harmlos ist und lediglich für Risikogruppen gefährlich sein kann, weshalb es wichtig ist nicht in Panik zu verfallen und einfach die Standard Vorsichtsmaßnahmen, wie regelmäßiges, gründliches Händewaschen zu beachten. Jedoch haben wir für die gesundheitlich Schwächeren unsere Gesellschaft Verantwortung und sollten diese, auch bei Hochzeiten dringend schützen.

 

 

Mit den oben genannten Tipps und Hinweisen bin ich mir sicher, dass dies auch gelingen wird und ihr eure Traumhochzeit feiern könnt.

 

Ich wünsche euch und euren Liebsten eine wunderschöne Hochzeitsfeier und bleibt gesund!

 



Jetzt 5€-Gutschein Sichern

Faltpavillion - 3x3m
99,00 € 2 79,00 € 3
Fotobox BLACK - Basic
249,00 € 2 199,00 € 3
Fotobox BLACK - Basic
349,00 € 2 299,00 € 3